Ohrkerzenbehandlung

Die Ohrkerze wird als altes Naturheilmittel von den Ureinwohnern Nord- und Mittelamerikas sowie den Naturvölkern des indonesischen und asiatischen Raumes seit über 900 Jahren angewendet. Ohrkerzen sind ein reines Naturprodukt und werden zur Harmonisierung für Stirn, Hals, Nasennebenhöhlen und Ohrbereich eingesetzt.

Die Ohrkerze wird an einer Seite angezündet. Von unten wird Luft angesogen, die die Kerze zum Brennen braucht. Hierdurch entsteht ein Unterdruck im Ohr und damit verbunden ein Druckausgleich über die eustachische Röhre. Die Wärme und Druckreizwirkung wird auch über das Trommelfell auf das gesamte Mittelohr übertragen und von dort über die Gehörknöchelchen in die Bereiche der Bogengänge, der Schnecke, bis hin zum Corti-Organ fortgeleitet. Somit werden auch das Gleichgewichtsorgan und die Hörfasern mit beeinflusst. Die Einwirkungsmöglichkeiten auf den Rachenraum werden über die eustachische Röhre, vom Mittelohr aus, hergestellt. Dadurch wird ein positiver Reiz auf die Rachenmandeln und den lymphatischen Rachenring erzielt. Der lymphatische Rachenring ist mit seiner Schutzfunktion von großer Bedeutung für unsere Gesundheit. Die Durchblutung und der Lymphfluss werden gefördert, die Entschlackung aktiviert und das Abwehrsystem gestärkt.

45 min: 39,00 €